Meine kreativen Jahre: Über Krautrock und Werbung bis nach China

Meine kreativen Jahre: Über Krautrock und Werbung bis nach China

Bis ich (endlich) zur Suchmaschinenoptimierung kam, war mein beruflicher Werdegang alles andere als straight. Ein Weg voller Kapriolen. Noch während des Studiums gründete ich ein eigenes Musiklabel, für das ich neben A&R + Marketing auch gelegentlich die Artworks von alten Vinyl Cover-Artworks überarbeitete oder entwarf.

Fast 10 Jahre schrieb ich in oder für Werbeagenturen Konzepte, Anzeigen und Broschüren.  Nach dem Millennium verlagerte sich meine Aufgabenfelder mehr und mehr ins Internet. Als Freiberufler arbeitete ich eng zusammen mit Kreativen und Programmierern für Startups,Künstler und andere Auftraggeber.  Später kamen Aufträge von Unternehmen und Behörden hinzu, die den den chinesischen Markt bedienten. Kurzum: Im Laufe der Jahre entstand so eine bunte Mischung an kreativen Umsetzungen, von denen ich einige heute sicher anders angehen würde. Auf andere bin ich aber immer noch stolz . Wie dem auch sei, sie alle gehören zu mir.

Krautrock: Das Business zum Rocken bringen

Talente allein stehen oft auf verlorenem Posten. Eben auch solche, die schon ihrer Schaffenszeit den Durchbruch nicht schafften, obwohl ihre Musik ein breites Publikum verdient gehabt hätte. Ihre Platten wurden wurde erst verrramscht und später weltweit gesucht. Aus Legenden wurden Stars für den Sammlermarkt. Geschichten rund um Bands und deren Werk berührten die Herzen der Fans. Seit 1989 arbeitete ich für mein eigenes Label Second Battle und andere kleine Musikvertriebe – wie zum Beispiel, das lesen Sie bitte hier:

Kleine Vorstellung von Kampagnen und Anzeigen

zwei e-Plus Anzeigen 1999

Wenn ich im B2C-Bereich für Telekom, E-Plus und O.t.e.l.o arbeitete, ging es um Stärkung der Marke und wachsende Bekanntheit neuer Produkte durch  Außenwirkung und Schaffen von Aufbau von Vertrauen. Bei  B2B Kampagnen im Handelsmarketing stand die Aussicht von höherem Umsatz im Fokus.

Werbetexte im Dialog mit der Zielgruppe: Handelsmarketing und Aktion am POS

Konzepte für mehr Umsatz und bessere Kundenbindung sind die Grundlage für Aktionen am Point of Sale. Im Laufe der Jahre Leseproben: Anzeigen für eine Berliner Lebensmitteleinzelhandelskette und Handelswerbung für Energizer.

Promotion: Konzepte, die Spaß und Kasse machen

Wer will sich schon eine tolle Gewinnchance entgehen lassen? Da machen fast alle gerne mit. Promotions sind daher ein idealer Weg vom Hardselling zum Heart-Selling. Hierzu Beispiele aus einem Konzept für Durex, die ich für Stein-Promotions in Düsseldorf entwickelt habe:  Durex.

Incentives: Immer wieder Anreizen und Belohnen

Ungewöhnliche Reisen und Erlebnisprogramme tragen wesentlich zur Unternehmenskultur bei. Sie binden Kunden und spornen Mitarbeiter an. Hierzu Ausschnitte aus zwei Motivationskonzepten, für Jaguar (Clubreise) und E-Plus (Verkäufer-Incentive)

Direct Mailings: Das geschriebene Verkaufsgespräch

Auch im Zeitalter des Internet eignen sich Direct-Mailings in Papierform zur Vorstellung von Produkten und Dienstleistungen. Oder zur persönlichen Kontaktaufnahme mit sicherer Feedback-Chance. Manchmal auch, um abwandernde Kunden zurückzugewinnen.

Dazu auch etwas Werbung in eigener Sache. Infolge der Finanzkrisen 2008/2009 brachen unserem Team Kunden weg, andere rechneten mit extrem spitzer Feder, dass nicht viel hängenblieb. Auch das Finanzamt schlief nicht. Also musste ich das tun, was die meisten Freelancer am meisten hassen: Klinken putzen:

In Krisen hilft ein Wechsel der Blickrichtung

Kommunikation für den chinesischen Markt

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung