Google-Updates

Die Grundlage für eine zielführende Optimierung ist die Berücksichtigung zahlreicher Ranking-Faktoren. Auf diese Weise bewertet die Suchmaschine bei jeder Suchanfrage die Dokumente im Index. Am höchsten rankt Google die URL mit dem für eine bestimmte Suchanfrage am zutreffendsten Content.

Google allein nutzt mehrere hundert verschiedene Faktoren, um die Relevanz einer
Webseite zu ermitteln. Ein Großteil dieser Faktoren wird nicht veröffentlicht.

Pro Jahr führt Google über 600 Anpassungen und Updates an seinen Algorithmen durch. Die meisten dieser Änderungen geschehen unbemerkt und werden vom Suchmaschinenkonzern nicht angekündigt.
Dazu kommen in unbestimmten zeitlichen Abständen größere Updates mit unterschiedlichen Ausrichtungen.

Bei einem Google Update wie dem Mobile Update oder Phantom Update handelt es sich um die Aktualisierung des Ranking-Algorithmus der Suchmaschine Google. Ziel der Updates ist es, Relevanz und Qualität der Suchergebnisse zu verbessern. Zugleich wird mit der Optimierung des Algorithmus Suchmaschinen-Spam bekämpft.

Die meisten Updates werden bei Google manuell gestartet und für einzelne Länderversionen der Google-Suche ausgerollt. Pro Jahr führt Google über 600 Anpassungen und Updates an seinen Algorithmen durch. Die meisten dieser Änderungen geschehen unbemerkt und werden vom Suchmaschinenkonzern nicht angekündigt. Manche Updates sind für die Suchmaschine schon so zentral, dass sie inzwischen kontinuierlich und nicht mehr manuell aktualisiert werden.

Die bekanntesten Updates sind bisher:

Panda Update

Das Primärziel ist die Verbesserung der Suchergebnisse durch das Herausfiltern von minderwertigen Seiten. Inzwischen gehört das Panda Update zum Core-Algorithmus von Google.

Penguin Update

Bei dem Penguin Update handelt es sich um ein Update für den Google Ranking-Algorithmus, das erstmals im Jahr 2012 durchgeführt wurde. Mit Update will Google Webspam bekämpfen. Heute ist das Penguin Update Teil des Core-Algorithmus der Suchmaschine Google. (Aktualisierungen des Penguin Algorithmus erfolgen heute kontinuierlich und nicht mehr manuell.)

Hummingbird Algorithmus

Verbesserungen sind insbesondere im den Bereichen, „Contextual Search“ sowie „Conversational Search“ verankert, die beide auf die Basis von Semantik und Beziehungen von Wörtern zurückzuführen sind. Im kontextuellen Bereich liefert Google zunehmend Antworten auf die User-Intention hinter der Suchanfrage. Es werden nicht mehr „nur“ Ergebnisse geliefert, welche die Wortbestandteile der tatsächlichen Query enthalten, sondern eine Interpretation derselben.

Core Algorithmus Updates

Wie bereits gesagt, sind heute Änderungen im Google-Ranking fließend. Google nimmt eine Vielzahl kleiner Änderungen vor, indexiert neue Inhalte und bewertet Daten kontinuierlich. Ein Core Algorithmus Update sticht aus diesem kontinuierlichen Aktualisierungszyklus schon ziemlich heraus.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung