Gliederung der SEO-Aufgaben

Wer eine Website online stellst, hat sicherlich bestimmte Erwartungen und Ziele. Zum Beispiel, dass viele Seiten in den Suchmaschinen bald auffindbar sind und dass sie besucht werden. Je mehr, desto besser.

Deine Ziele kannst du am besten beeinflussen, wenn deine Website schnell lädt und ihre Bedienbarkeit und Inhalte den Erwartungen von Usern und Suchmaschinen entsprechen.

Ich lege dir darum ans Herz, dich schon beim Aufbau deiner Website mit den Anforderungen an die  Suchmaschinenoptimierung und User Experience zu beschäftigen.

Deine Ziele kannst du erreichen, wenn du alle wichtigen Kriterien zusammenstellst und daraus  entsprechende Maßnahmen während der Entwicklungsphasen ableitest. Je früher du damit anfängst, desto weniger Probleme musst du später bereinigen. Es ist zudem immer schwieriger, kritische Stellen im Nachhinein zu identifizieren als vorausschauend die zu erwartenden Hürden im Blick zu haben und in den Griff zu bekommen.

Vor SEO ist nach SEO

Bitte bedenke aber auch, dass SEO niemals als ein abschließbares Projekt verstanden werden darf. Früher oder später ergeben sich technische oder strukturelle Baustellen, die du weiter optimieren musst. Ganz ähnlich verhält es sich auch mit dem Content. Sind deine Informationen veraltet, springen die User ab und suchen anderswo. Darum sollte man so nah wie möglich am Ball bleiben.

Das folgende Gliederung hilft dir hoffentlich, deine SEO-Aufgaben systematisch anzugehen. Enthalten sind auch Bereiche, die ohne Vorwissen recht kompliziert erscheinen. Lass dich aber bitte davon nicht abschrecken. Sollten dir Begriffe unklar sein, dann gib sie einfach in der Google-Suche ein. Dort wirst bestimmt weiterführende Infos finden.

Ziele, Prioritäten und Analyse

    1. Zielsetzung für deine Website
      • User-Fokus (Suchintention, Verhalten und Interaktion auf der Seite)
      • Einhaltung der Google-Richtlinien (mehr Infos)
      • Indexierung und Sichtbarkeit
      • Traffic-Wachstum
      • Nachhaltigkeit von Maßnahmen
    2. Priorität der SEO-Potenziale ( nach Rankingfaktoren)
      • hoch
      • mittel
      • geringer
    3. Ist-Situation der Website (kann aus div. Seotools ermittelt werden)
      • Sichtbarkeit, Rankings
      • Google-Updates (hatten deine Seiten dadurch Vor- oder Nachteile)
      • Wettbewerb (z.B. erfolgreiche Website mit ähnlichem Thema)
    4. Technische Analyse und Bewertung
      • Mobilfreundlichkeit der Website (responsiv für Mobile-Geräte und Desktop?)
      • HTTPS-Verschlüsselung
      • HTTP-Status (200, 404, 5xx, 3xx)  und Fehlerbehandlung
      • Steuerung der Suchmaschinen-Bots
        • XML-Sitemap (URLs, die gecrawlt werden sollen)
        • Robots.txt (Bereiche, die nicht gecrawlt werden sollen)
      • Performance
        • Webserver
        • URL Pagespeed Insight ( Mobile, Desktop)
          • Bilder komprimieren
          • Javascript-, CSS-Dateien
    5. OnPage-Analyse
      • URL-Struktur und -konfiguration
        •  Hierarchie
        • Verzeichnispfad
        •  Trennzeichen (- statt _)
        • Dateiendung
        • Trailing-Slash (mit oder ohne / am Ende)
      • Header-Infos
        • Title-Element
        • Meta-Description
        • Canonical-Tag
        • Meta-Tag Robots
        • Strukturierte Daten
        • hreflang-Attribute (für mehrsprachige Websites mit internationaler Ausrichtung)
      • HTML-Auszeichnungen im Body-Bereich
        • Überschriften H1,H2,H3
        • Listen zur Gliederung
        • Alt-Tag für Fotos und Grafiken (siehe Bildoptimierung)
    6. Content-Analyse (mehr Info)
      1. Contentqualität
        • Textinhalte (Themen, Struktur)
          • Probleme: Duplicate Content, Thin Content
        • Bildinhalte
        • Videoinhalte
        • Interaktionselemente (Schaltflächen, Eingabefelder)
    7. Interne Verlinkung
      • Menü/Content (mehr Info)
      • Keywordverwendung, Aussagekraft
      • Nutzerführung

Tipp: Kostenlose Analyse  deiner Website

Es gibt im Web diverse Anbieter, die kostenlos einen kurzen SEO-Check anbieten. Ich nehme einfach mal www.seobility.net, wo du einfach die URL eingeben muss und sofort einen Überblick der aktuellen SEO-Qualität und Empfehlungen erhältst.

SEObility - kostenloser SEO-Check
Die SEO-Bewertung ist ok, aber es gibt bei mir noch einige Potenziale, darum….

Was ich oben und an vielen anderen Stellen immer wieder betone, ist, dass Suchmaschinenoptimierung dauerhaft betrieben werden muss, ansonsten verlierst du irgendwann den Überblick und erlebst früher oder später Rankingeinbrüche, die wiederum zu wengier Traffic führen.  Auch du deine bestehende WP-Website gestalterisch oder/ und strukturell überarbeitest (Facelift, Rebrush,Relaunch) sind SEO-Prüfungen unabdingbar. Dazu mehr unter: Facelift oder Rebrush mit SEO-Konsequenzen

SEO-Checks nach Plan

SEO Check Tabelle als Vorschau
Hier siehst du eine Vorschau des weiter unten verlinkten PDFs

Je früher du mit einer strukturierten SEO-Pflege beginnst, desto besser kannst du einschätzen, welche Schraubstellen du wann, wie, wo in Augenschein nehmen müsstest. Wie so ein Plan aussehen kann, zeigt dir die folgende PDF-Datei: SEO-Kurzcheck

Cookie Consent mit Real Cookie Banner