Nach einem Google Update die eigene Website begutachten

Bekannterweise führt der Suchmaschinenbetreiber Google jährlich hunderte Anpassungen und ebenso Updates an seinen Algorithmen durch. Mit den Updates verfolgt Google das Ziel, die Relevanz und Qualität der Suchergebnisse immer weiter zu verbessern.

Die jüngsten – sogenannten Core-Updates zielten nicht auf Verstöße gegen die Google-Richtlinien wie Spam oder Linkfarmen ab, sondern bewerten die technische und inhaltliche Qualität von Webseiten. Das bedeutet: Je nachdem wie eine Website aufgestellt ist, steigt oder fällt die Sichtbarkeit.

Gewöhnlich werden Updates werden bei Google schrittweise für einzelne Länderversionen der Google-Suche ausgerollt. Andere Algorithmus -Änderungen passieren unbemerkt im Hintergrund.

Wenn also mal wieder Update ausgerollt wurde, empfiehlt es sich, die eigenen Rankings zu checken und in der Google Search Console zu checken,  ob Google irgendetwas bemängelt, ob sich Rankings verändert haben, ob bestimmt Keywords keinen Traffic mehr generieren oder ob vielleicht neue Keywords hinzugekommen sind. Wenn du Google Analytics im Einsatz hast, solltest du dir auch den Traffic mal genauer unter die Lupe nehmen.

Viele wertvolle Tipps findest du auch auf der folgenden Adresse:

https://www.seo-suedwest.de/5499-erste-hilfe-nach-einem-google-update-das-ist-zu-tun.html

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung