Google Update BERT für Suchanfragen auf deutsch

Erstmalig ermöglichte das Google-Hummingbird-Update eine genauere Interpretation komplexer Suchanfragen, wodurch deutlich bessere Ergebnisse in Google angezeigt werden konnten.

Mit dem BERT-Update folgt nun eine umfassende Weiterentwicklung von Panda, Hummingbird und Rank Brain.

Laut SEO-Experten ist BERT (BERT ist die Kurzform von Bidirectional Encoder Representations from Transformers) die größte Algorithmus-Änderung der vergangenen Jahre überhaupt. Google kann nun komplexe Long-Tail-Suchanfragen und deren semantischen Zusammenhang deutlich besser erkennen und folglich relevantere Ergebnisse in den SERPs anzeigen – insbesondere Featured Snippets.

Das Besondere an BERT ist der Einsatz der speziellen Transformers-Rechenmodelle. Durch diese werden Wörter (in einer Suchphrase) in Beziehung zu allen anderen Wörtern in einem Satz gesetzt  und nicht nur –  wie in der Vergangenheit – die Bedeutung einzelner Wörter interpretiert.

Wirkt sich BERT auf Rankings und Sichtbarkeit von Websites aus?

Aufgrund besorgter Anfragen in den Google Hangouts erklärte Webmaster Trends Analyst John Mueller, dass Traffic- und Ranking-Einbußen nicht mit BERT in Verbindung werden sollten. Dafür seien sondern eher andere laufende Algorithmus-Änderungen oder dAktualierungen des Core-Updates verantwortlich.

Im folgenden Blog-Artikeln findest Du  besonders interssante Details zum BERT-Update:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung