Innovative Preloading-Techniken für Webseiten

Für das kommende Jahr hat Google Page Experience als einen neuen Ranking-Faktor angekündigt. Als wichtigster Punkt wird dazu die Ladezeit,  gemessen an einem LCP-Test (Largest Contentful Paint) wie  man unter Core Web Vitals in der Search Console schon ablesen kann.

So las ich in Twitter eine interessante Kurzmeldung zu neuen Techniken für  schnelles Vorausladen externer Web-Ressourcen wie Images, CSS-Dateien und Javascript. Die Zauberwort dafür heißt: Prefetching.

prefetch
Screenshot aus Twitter von “StackBlitz”

Wie die Preloading-Technik funktioniert, stell ich mir gerade so vor:  In HTML wird dem HREF noch ein REL-Attribut hinzugefügt, das einen Hinweis auf die erforderliche Ressource  gibt, so dass die für die Zielseite erforderlichen Dateien in den Cache des Browsers gelangen, sobald der entsprechende Link gehovert wird.

Erreicht der Klick sein  Ziel, dann ist die Seite blitzschnell fertig aufgebaut. Das funktioniert wohl auch mit kompletten HTML-Seiten.

Tipp: Eine sehr umfassende Dokumentation über das Thema fand ich bei  ryte.com

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Diese Website benutzt Cookies

Cookies helfen dabei, die Webseite nutzbar zu machen. Zum Beispiel gehören dazu Grundfunktionen, welche die Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Das kann ohne diese Cookies nicht sauber funktionieren. Wenn Du die Website nutzen willst, musst du die Verwendung solcher Cookies akzeptieren.