Mitte Mai wieder ein Core Update

Laut diverser SEO-Quellen hat Google mit dem Mai Core Update (schon das zweite in 2020) die Qualitätsansprüche an Websites weiter angehoben. Klar im Fokus stehen – natürlich – die Nutzersignale. Das heißt Content-Qualität und User Experience sind entscheidend für dauerhaft gutes Ranking. Auch starke Backlinkprofile würden Mankos in dieser Hinsicht nicht mehr so kompensieren können wie es noch vor einiger Zeit möglich war.

Google erwartet, dass User konkrete und mehrwertige Inhalte für ihre Suchanfragen bekommen. Es ist also wieder einmal an der Zeit, zu beurteilen, ob der eigene Inhalt maßgebend und hilfreich für die Benutzer ist, ob er so formatiert ist, dass er Suchmaschinen und Benutzern hilft und ob SEO-Fehler behoben und vermieden werden.

Wieso ein solches Core-update ausgerechnet mitten in der Corona-Krise ausgerollt wird, wo in den unterschiedlichsten Branchen eh unzählige Suchanfragen den Bach runtergingen, verstehe ich nicht so ganz. Ich wüsste beispielsweise nicht, wie sich das Nutzerverhalten seit Corona in Tourismusseiten verhält, wo weltweit die Menschen kaum Reisen bucheWeb Vital

Mein Senf dazu: Vielleicht dient der Algorithmus  als eine Art Vorspiel für die Web Vitals Initiative und somit das für 2021 angekündigte Page Experience Ranking Udate

Wer sich über Gewinner und Verlierer und die Diskussion  informieren möchte, empfehle ich den folgenden Beitrag im Searchmetric-Blog zum Mai Core Update

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung